Nicht so sehr in der Jugend - meist erst nach Abschluss des Berufslebens kommt man zu den Fragen nach seinen Wurzeln.

Solange die Eltern noch da sind hat man eine gute Quelle zu diesen Fragen. Irgendwo finden sich auch noch alte Familienalben, in Kartons gesammelte Bilder und Postkarten und manchmal auch verschiedene andere Dokumente und Urkunden.

Vielleicht existiert auch noch ein "Ahnenpass" aus der Zeit vor dem 2. Weltkrieg.

Bei mir waren auch noch Unterlagen eines Familientreffens vorhanden, an dem mein Vater teilgenommen hatte. Eine Kopie dieser Unterlagen waren dann später mein Startfundus, um meine Neugier zu entfachen.

Dieser Bazillus nennt sich "Familienforschung" oder auch "Ahnenforschung". Oft findet sich dafür auch der Fachbegriff "Genealogie".

So bin ich auch seit einigen Jahren auf der Spur meiner Ahnen.

Beruflich vorbelastet nutzte ich dazu natürlich das mir vertraute Handwerkszeug: ein Computer mit entsprechender Software und auch die unendlichen Quellen des Internet führen schnell zu spannenden Ergebnissen. Wie ein Puzzle sucht man sich die Informationen der Generationen der Familie zusammen und natürlich sind auch die damaligen Lebensumstände und Herkunftsregionen ein zeitraubendes aber immer wieder motivierendes Erlebnis.

Es gibt viele meist regional ausgerichtete Vereine, wo sich die Familienforscher über ihre Ergebnisse austauschen und so gezielte Hilfen bei den Recherchen möglich sind. Natürlich bin ich auch in einigen dieser Vereine Mitglied und profitiere auch von deren Angeboten.

Der größte Verein in Deutschland ist der überregional ausgerichtete Verein für Computergenealogie. Auf compgen.de findet man eine Vielzahl von frei zur Verfügung stehenden Datenbanken (über 49 Mio. Datensätze), die durchweg von den Mitgliedern eingespeist und gepflegt werden. Als erste Informationsstelle zum Einblick in dieses Hobby empfiehlt sich ein Blick auf das dortige Genwiki.

Die Spur meiner Ahnen ist hier zu verfolgen:

Stammbaum Reinhardt

Auch meine Frau steckt tief in der Ahnenforschung - ihre Ergebnisse sind hier einzusehen:

Stammbaum Schöbel